Zu Besuch bei der Flugrettung - ein einmaliges Erlebnis


Der Termin für 2017 ist bereits festgelegt:

Freitag, 1. Juli 15:00 bis Sonntag, 3. Juli ca. 16:00

Zusteigen beim Bahnhof Stettbach (Helsana), beim Flugplatz Altenrhein (Siemens Löschsysteme), beim Heliport Ludesch (Wucher Helicopter)


Jeder Teilnehmer wird 4 mal in der Luft sein und dabei total ca. 15-20 Minuten mitfliegen.


Idee


Fliegen, sei es mit Helikoptern oder auch Flächenflugzeugen, übt seit jeher eine spezielle Faszination auf den Menschen aus.

Der Einsatz von Helikoptern zum Wohle von Menschen in Not ist heute eine Selbstverständlichkeit.

Immer wieder dürfen / müssen Angehörige der "Boden- und Wasser gebundenen Rettungskräfte" in Einsätzen mit der Luftrettung zusammenarbeiten.

Mit diesem Kurs schlagen wir "zwei Fliegen mit einer Klappe".

Einerseits erhalten Teilnehmende die Möglichkeit, einen Einsatz mit dem Rettungs-Helikopter auf den unterschiedlichen Positionen selber live mit zu erleben.

Andererseits werden alle fundiert in die Abläufe eines solchen Helikopter-Einsatzes eingeführt, so dass sie aus erster Hand erfahren, auf was es zu achten gilt.

Genügend Flugrettungspezialisten / Piloten stehen bereit, um nebst der fundierten, praxisbezogenen Instruktion auch für alle Fragen der Auszubildenden eine Antwort zu finden.

Die Ausbildung erfolgt an vier Arbeitsplätzen in je 2 Gruppen à acht Teilnehmenden.

Kurssprache: deutsch

Angebot


An diesem Kurstag erhalten die Teilnehmerinnen / die Teilnehmer die Möglichkeit, selber einmal:

  1. als Patient auf der Bahre im Helikopter ein- und wieder ausgeladen zu werden
  2. als Patient im Bergesack / am Bergetau eine (fliegende) Rettung zu erleben
  3. Zusammen mit dem Flugretter am Bergetau einen Patienten im Bergesack beim Flug zu begleiten
  4. Im Helikopter auf dem Sitz des Co-Piloten den Anflug / die Einweisung auf einen Landeplatz aus der Sicht des Piloten zu beobachten
  5. Im Rettungshelikopter als "Passagier" mitzufliegen
  6. Einen Helikopterlandeplatz vorzubereiten
  7. zweimal selber einen Helikopter einzuweisen
  8. einen Patienten auf der Bahre für den Luftransport vorzubereiten
  9. einen Patienten im Bergesack für den Rettungseinsatz vorzubereiten

Sie erhalten eine umfassende Einweisung wie die Zusammenarbeit mit der Flugrettung / dem Rettungs-Helikopter optimal gestaltet wird.

Anfahrt ab 3 Zusteigeorten, Kost und Logis vom Freitag bis Sonntag und eine spannenden Besichtigung des Einsatzzentrum Landeck am Sonntag ergänzen das Angebot.

Wer steht dahinter


Kontakt zu unserem Büro:
kurs@flugrettung.ch


MNSB GmbH
Sicherheitsberatung


in Kooperation mit:

und


Durchführung:

Travelwell GmbH

www.travelwell.info
T: +41 (0)44 299 32 10
F: +41 (0)44 299 32 11
switzerland@travelwell.info

Bei Fragen zur Durchführung geben Antwort:

Barbara Nordmann         Natali Frascaro



Fragen, die hier nicht beantwortet werden?    ....     Die Mitarbeiterinnen von Travelwell, Barbara Nordmann / Natali Frascaro, geben gerne Auskunft. - +41 (0)44 299 32 10


© MNSB Gmbh 2016 - alle Photos bez. dem Kurs stammen vom 1. Kurs in St. Anton, vom 2. Juli 2016, resp. wurden uns von den beteiligten Unternehmungen zur Verfügung gestellt.